Willkommen im ZFP Eupen Primar!

Hier ist Charlotte im Schuljahr 2019-2020 als europäische Freiwillige tätig.

Ihr Projekt findet in der diesjährigen Gruppe der Zwerge statt. 

 

 

Hallo zusammen,
ich heiße Charlotte Batzer, bin 18 Jahre alt und komme aus dem schönen Mainz am Rhein. Dieses Frühling habe ich dort mein Abitur gemacht. In meiner Freizeit beschäftige ich mich gerne mit Geschichte und mit Büchern. Außerdem koche ich gerne zusammen mit Freunden und tanze in einer Jazzgruppe.
Zu meinem EFD haben mich vor allem zwei Tatsachen motiviert. Erstens: Ich liebe das Reisen und versuche so viele neue Länder, Sprachen und Kulturen wie möglich kennen zu lernen. Diesen Wunsch kann ich in Eupen und Umgebung wunderbar erfüllen. Zweitens: Ich habe schon immer gerne mit Kinder zu tun gehabt. Erst als große Schwester, später mit Nachbarskinder, dann in der Schule als Tutorin und als Babysitterin. Auch später möchte ich unbedingt mit Kindern arbeiten. Die Bedingung am ZFP sind also perfekt und ich freue mich unglaublich auf meine Zeit hier. Ich werde hauptsächlich in der Zwergen-Gruppe aktiv sein und dort überall mithelfen, wo ich kann. Sei es beim Essen, bei den verschiedenen Therapien oder einfach nur beim Spielen.

 

Projektbeschreibung

Die Freiwillige sollte teamfähig, freundlich, offen für Kritik/Anregungen, herzlich, diskret, flexibel/spontan und geduldig sein.

Die Aufgaben der Freiwilligen beinhaltet die Betreuung der Kinder während des Schulalltags, welcher mit dem Abholen bzw. dem Hinbringen zum Schulbus eingerahmt wird. Primär unterstützt man vor allem die erfahrenen Betreuer (Krankschwester, Kiné, Ergotherapeutin, Erzieherin, Kinderpflegerin) bei den von ihnen gestalteten Programmstunden und Aktivtäten in ihrem Fachbereich: Im Fall der Gruppe 1 vor allem bei Aktivitäten, die auf basale Stimulation (Reiten, Snoezeln, Schwimmen) und auf die motorischen Fähigkeiten der Kinder fokussiert sind. Der andere wichtige Teil der Aufgaben ist die Hilfe bei der Nahrungsaufnahme, der Pflege und dem Toilettengang. Beide letztgenannten sind nur auf freiwilliger Basis zu vollziehen. 

 

 

 

Nach dem Einleben in der Gruppe ist es möglich eigene Animationen und Projekte durchzuführen, primär erstmal in den Bereichen des Bastelns und Backens. Hier kann die Freiwillige je nach Bedarf in der Gruppe und eigenen Talenten ein Projekt recherchieren, das benötigte Material vorbereiten und die Aktivität leiten.

 

 

Obwohl die Freiwillige sich hauptsächlich in Gruppe 1 aufhalten wird, ist es wichtig, dass sie auch anderen Klassen/Kindern offen begegnet. Da es bei Personalmangel, z.B. durch Krankheit, oft zu Veränderung im Ablauf kommt. Im letzten Jahr begleitete die Freiwillige an 2 Tagen die Woche teilweise andere Klassen bei Aktivitäten oder sprang spontan für 2 Stunden als Aushilfe ein.

 

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir auf unserer Webseite Cookies. Mit dem Besuch und der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung