Kinesitherapie
Sie ist ein wichtiger Bestandteil der Förderung aller Schülerinnen und Schüler, die einen zentralen Förderbedarf in ihrer körperlichen bzw. motorischen Entwicklung haben. Ziel ist die individuelle Verbesserung oder das Erhalten der Motorik sowie eine bessere Teilhabe im alltäglichen Leben und im Schullalltag.


Psychomotorik

Die Behandlungsziele bei Kindern mit einem psychomotorischen Entwicklungsrückstand sind unter anderem:

 

  • Verbesserung der Koordination und des Gleichgewichts
  • Verbesserung der Körperwahrnehmung und des Körperschemas: Das Kind soll sich selbst und seine Umwelt mit Hilfe seines eigenen Körpers besser wahrnehmen; seinen Körper beherrschen, kennen und einsetzen. Dies führt zur Entfaltung seiner Persönlichkeit. 
  • Übungen zur Raumorientierung: Die Verbesserung der Wahrnehmung des eigenen Körpers im Raum sowie die Kenntnis der Positionen der Gegenstände zueinander ermöglichen den Kindern ihre Umwelt besser zu organisieren.

 

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir auf unserer Webseite Cookies. Mit dem Besuch und der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung